Initiative Rhein raus!

Raus aus dem Zwangskleid.

geplant

Zeigen Sie, was Sie wollen

5494 Ja-Stimmen gesammelt

Kommentare

  • Jürgen Berkmann sagt: Letzte Chance auf ein Naherholungsgebiet im verbauten Rheintal.
  • Joris Egger sagt: Jetzt oder nie! Die Nachwelt verdient einen lebendigen Rhein.
  • Dominik Eberle sagt: Mehr Natur, bitte!
  • Lene Petersen sagt: Free the Rhine River!
  • Alice stähli sagt: Gebt den flüssen wieder platz und damit auch tieren und menschen.
  • Matthias Diener sagt: Bräteln und baden, ja – vor allem aber auch der Natur mehr Raum geben
  • Durim Shala sagt: Es wird Zeit die Natur wieder zu beleben! :)
  • Peter Ettlinger sagt: Kommt der Rhein raus, werden die oft nur noch vom Hörensagen bekannten Auenwälder wieder salonfähig.
  • Perrine Krebs sagt: ich liebe die Natur genau wegen ihrer Kreativität
  • Salome Peter sagt: Hallo Rheinbefreier, Jeden teil Natur, den wir vergrössern und erhalten können, ist es wert, darum zu Kämpfen. MfG, Salome
Dein Browser ist veraltet

Stimme und kommentiere jetzt!

Betroffen
Infos

PS: Deine Daten geben wir nicht weiter!

Mit deiner Stimme bejahst du die Revitalisierung: du sagst «ja» zum Hochwasserschutz und «ja» zu einem natürlichen, erlebbaren Rhein.

Die Revitalisierung des Rheins ist eine einmalige Chance für das Rheintal, seine Menschen und die Natur. Stimme jetzt und proste, brätle, bade bald am Rhein.

Das Projekt Rhesi

Rhein – Erholung und Sicherheit

Der Rhein hält heute einem 300 jährlichen Hochwasserereignis, welches schon morgen eintreten kann, nicht stand. Darum braucht der Rhein robustere Schutzbauten und vor allem mehr Platz. Das Projekt Rhesi muss gemäss den gesetzlichen Vorgaben auch die ökologische Aufwertung und Sicherstellung der Trinkwasserversorgung umfassen.

Die Internationale Rheinregulierung IRR stellt im Auftrag von Österreich und der Schweiz den Hochwasserschutz am Rhein auf der Strecke Illmündung- Bodensee sicher. Rhesi, das wichtigste Hochwasserschutzprojekt der IRR, steht für Rhein – Erholung und Sicherheit. Die Sicherheit und der Naherholungswert für fast eine halbe Million Menschen im Rheintal werden mit der Revitalisierung des Rheins und der Sanierung der Schutzbauten verbessert. Die Revitalisierung beinhaltet vor allem Aufweitungen des Flussbettes. Dadurch kann bei extremen Hochwassern mehr Wasser innerhalb der Dämme abfliessen. Im Flussbett können wieder Seitenarme, Kies- und Bauminseln entstehen, wie es das Gesetz verlangt. Zudem kann ein attraktives Naherholungsgebiet entstehen, wo der Rhein wieder erlebbar wird.